KoALA PRO – Berufsstart für junge Geflüchtete

+++Alle aktuellen Infos zum Projekt unter www.koala-pro.de+++

Ab Sommer 2018 will das Projekt KoALA PRO junge Geflüchtete bei ihrer Berufsausbildung in der Gastronomie begleiten. Die Idee ist, die jungen Menschen zu stärken, zu unterstützen, zu vernetzen und ihnen Sicherheit zu geben, damit sie ihre Ausbildung erfolgreich abschließen und anschließend in ein stabiles Beschäftigungsverhältnis kommen.

Ein multiprofessionelles Team bestehend aus Sozialpädagogen, Coaches, Lern- und Sprachtherapeuten bietet den Auszubildenden eine Begleitung sowohl für den betrieblichen als auch den schulischen Teil der Ausbildung, die sie individuell und passgenau fördert, die sie in sozialen Fragen berät und unterstützt und die bei persönlichen und beruflichen Krisen intervenieren und vermitteln kann.

Für die Finanzierung des Projektes sucht KoALA PRO Förderer und Spender. Für jeden Auszubildenden werden ca. 8.500 Euro für die Dauer seiner 2-jährigen Ausbildung benötigt (354 EUR pro Monat).  Erste Förderer haben wir bereits gewonnen, so hat z.B. das Hamburger Abendblatt im Rahmen seiner Aktion „Von Mensch zu Mensch“ 4000 EUR gespendet

Auch kleinere Summen sind natürlich willkommen. Über die Spendenplattform betterplace.org  kann jeder direkt spenden und die Projektentwicklung verfolgen. Wer über die Plattform WeCanHelp.de  (Bildungsspender) einkauft, kann Spenden von über 1800 beteiligten Online-Shops an KoALA PRO initiieren. Ebenso kann bei Einkäufen über smile.amazon.de gespendet werden. Für den Einkäufer ist das kostenlos, die Spende zahlt der Verkäufer.