Strandläufer

„Wie komme ich von hier zum Berliner Tor?“ „Wo finde ich öffentliche Toiletten?“ Oder auch: „Wo isch au jetzt des Wasser na?“ [übersetzt: Wo ist denn jetzt das Wasser geblieben]

Fragen, die sich so oder ähnlich am Elbstrand täglich Hamburger, Quiddjes und Touristen stellen.

Genau hier kommen zwischen „Lüfter“ am Museumshafen und Teufelsbrück die Strandläufer ins Gespräch, was wörtlich zu nehmen ist. Sie kennen die Busverbindungen, die Linien und Abfahrtzeiten der Fähren, informieren über Hafen, Elbufer und Umgebung und haben für alle Fälle ein Pflaster und ein Handy dabei. Zu erkennen sind sie an ihren Taschen, T-Shirts und Jacken mit Aufschrift.

Sie wollen wissen, welche Kreuzfahrer wann im Hafen einlaufen? Wie hoch der Tidenhub ist und wann das nächste Hochwasser aufläuft? Am Bauwagen beim „Alten Schweden“ werden Sie geholfen, wo wir eine Infotafel und Flyer mit wissenswerten Informationen anbieten.

Außerdem räumen Strandläufer bei Bedarf gefährliche Gegenstände wie Glasscherben zur Seite und warnen vor Gefahren beim Baden in der Elbe.

Ebenso machen sie auf die Einhaltung einiger Regeln aufmerksam– für ein stressfreies Miteinander von Anwohnern, Strandbesuchern und Gewerbetreibenden.

Für Strandbesucher mit noch mehr Lust auf Bewegung halten wir am Bauwagen ein besonderes Angebot bereit: Spiele wie Beach-Volleyball, Federball, Geschicklichkeitsspiele u.a.m., die alle ausgeliehen werden können. Natürlich kostenlos!

Viel Spaß und einen erholsamen Aufenthalt wünschen die Strandläufer!

Flyer – Strandläufer